Atemübung zum Einschlafen

Schlafende Frau, Einschlaf-Atemübungen

Innerhalb von ein paar Minuten einschlafen, wäre das nicht klasse?

Ich kann dir sagen, dass dies möglich ist. Und zwar mit den richtigen Atemübungen.
Es gibt unterschiedliche Atemtechniken und bestimmte Einschlaf-Atemübungen, die dir helfen können dich zu entspannen und innerhalb von wenigen Minuten einzuschlafen.
Am Ende dieses Beitrages werde ich dir eine kurze Übung erklären, die du vor dem Einschlafen durchführen kannst.

Diese Übung wird dir helfen, einen bestimmten Nerv in deinem Körper zu aktivieren. Den Vagusnerv. Dieser ist der zehnte Nerv in unserem Nervensystem und einer der Wichtigsten. Er verbindet vom Hinterkopf, dass Gehirn unter anderem mit den Lungen, dem Herzen und den Magen. Hinzu kommt, dass er der Nerv ist, der für die Entspannung im ganzen Körper zuständig ist.

Auf seinem Weg vom Hinterkopf zum Herzen und zu den Lungen, verläuft er rechts und links am Hals entlang. Durch die Position am Hals kann er durch bestimmte Atemzüge stimuliert und aktiviert werden. Durch die richtige Stimulierung schickt er ein Entspannungssignal an den ganzen Körper, welches dir beim Entspannen, Meditieren und Einschlafen hilft.

Wie stimuliere ich den Vagusnerv?

Versuche beim Atmen, speziell beim Ausatmen, einen kleinen Ton im Rachenbereich zu erzeugen. Stell dir vor, du würdest schnarchen während dein Mund zu ist. Die Vibration, die du durch dieses Geräusch erzeugst, aktiviert den Vagusnerv, welcher dadurch deinen Körper entspannen lässt.

Versuch außerdem bewusst deine Ausatmung doppelt so lang durchzuführen wie deine Einatmung und zwischen den Wechseln (Aus- und Einatmung & Ein- und Ausatmung) eine kleine Pause zu machen. Wenn du zum Beispiel 2 Sekunden einatmest, dann versuch 4 Sekunden auszuatmen. Anstatt Sekunden als Messinstrument zu nehmen, kannst du hier auch deinen Puls verwenden und den Atemrhythmus den Pulsschlägen anpassen.

Des Weiteren vergiss nicht, dass du immer durch die Nase ein- und ausatmen solltest. Da dies besser für deine Lungen und deinen Körper ist.
Wiederhole diese Atemtechnik mehrere Male. Am besten mindestens 5 Minuten. Bring dein Bewusstsein und dein Fokus komplett auf deine Atmung.

 

KEY TAKEAWAYS – Einschlaf-Atemübungen, schneller und besser einschlafen

  • Der Vagusnerv ist einer der wichtigsten Nerven
  • Er kann durch die richtige Aktivierung deinen Körper entspannen
  • Er verläuft am Hals entlang und kann so durch Atemtechniken stimuliert werden
  • Durch die Erzeugung einer Vibration im Rachenbereich, aktivierst du den Vagusnerv und dieser sendet ein Entspannungssignal an deinen Körper

Lerne weitere Atemtechniken und -übungen mit mir…